Julia Ünal aus der 6c Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb

Erstellt von S. Seeger |

"Alle Jahre wieder"... In der Vorweihnachtszeit nicht nur ein häufig zu hörendes Lied, sondern auch der Auftakt des Vorlesewettbewerbs.

In der schön geschmückten Aula warteten die Mitschülerinnen und Mitschüler am Nachmittag des 8. Dezembers 2016 schon gespannt auf die Lesevorträge ihrer jeweiligen Klassensieger, die in den Tagen und Wochen zuvor per Klassenentscheid ermittelt worden waren.

Unter der Leitung und Organisation von Frau Sonntag und den wachsamen Ohren der Jury - in diesem Jahr bestehend aus unseren beiden Schülersprechern Chayenne Klatt und Berkant Arik, Leonie-Sophie Rombaut als Vorjahressiegerin aus der jetzigen 7c, Frau Schubert von der Stadtbücherei, Frau Stemper als Mitarbeiterin der Stein'schen Buchhandlung und unserer Schulleiterin Frau Fuhlrott - wuchs allmählich die Spannung und Aufregung unter allen Beteiligten.

Da war es gut, dass der Chor der Klasse 6d unter der musikalischen Leitung ihres Klassenlehrers Herrn Schäfer für "Entspannung" und Abwechslung sorgen konnte, denn auf der Bühne vor einer Jury aus zum Teil unbekannten Menschen und den Mitschülern im Publikum vorzulesen bedeutet schon Mut und Selbstvertrauen. Dies bewiesen an diesem Tag Michael Fuchs aus der 6a, Sude Özkan aus der 6b, Julia Ünal aus der 6c, Alina Hooge aus der 6d und Elias Hassan aus der 6e. Sie alle waren zuvor als jeweils beste Leserinnen und Leser aus ihrer Klasse ermittelt worden. Auch dazu herzlichen Glückwunsch!

Nun stand die nächsthöhere Ebene an: die Entscheidung zum Schulsieger.

Aus zunächst selbst gewählten Büchern trugen die Klassensieger ihre ausgesuchten Textstellen vor. In einer zweiten Runde hieß es dann, einen Fremdtext möglichst flüssig und sinnbetont vorzutragen.

Nach eingehender Beratung und mit Hilfe von Checklisten ermittelte schließlich die Jury ihr Ergebnis: Julia Ünal aus der Klasse 6c konnte den diesjährigen Schulsieg für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Mit strahlenden Augen nicht nur von der Siegerin nahmen die "Wettbewerbler" ihre Preise entgegen, die von der Stein'schen Buchhandlung in Form von Büchern (natürlich!) und von der Schule als knuddelig weiche "Leseratten" gestiftet wurden.

Anfang nächsten Jahres vertritt Julia nun unsere Schule auf Stadtebene beim Vorlesewettbewerb. Wir drücken die Daumen und wünschen dazu viel Erfolg!

Lesen Sie dazu auch den Artikel des Soester Anzeigers vom 10.12.2016.

HIER haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich einen Kurz-Überblick über den Vorlesewettbewerb zu verschaffen und sich über den Ablauf unserer Vorjahresveranstaltungen und -sieger zu informieren.

 

Zurück