"Zwerg Nase" verzaubert Schüler der Sälzer-Sekundarschule

Erstellt von M. Heiart |

Am vergangenen Montag schauten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer des Jahrgangs 5 in gespannte Gesichter:

Nach zwei Stunden Unterricht sollte es nach Dortmund ins Schauspielhaus gehen, ein Besuch des Stücks „Zwerg Nase“ nach dem Märchen von Wilhelm Hauff stand auf dem Stundenplan. In den Wochen zuvor hatten sich die Schüler im Deutschunterricht mit dem Thema „Märchen“ beschäftigt und fleißig gelesen, Märchen untersucht und auch selbst Märchen geschrieben.

Im Schauspielhaus erwartete sie dann ein ungewöhnlicher Anfang im Theater: Ein Schauspieler agierte als arabischer Märchenerzähler auf einem Bazar und sprach Arabisch – eine schöne Überraschung für die Schülerinnen und Schüler mit arabischen Wurzeln! Aber auch alle anderen konnten den Erzähler verstehen, denn die Übersetzung wurde auf die Seitenwand des Bühnenbildes projiziert.

Dann aber begann das eigentliche Märchen und die Darsteller schafften es, einen ganzen Theatersaal mit ihrem Spiel zu verzaubern. Dazu trugen natürlich auch die wunderbaren Kostüme bei: Es gab Eichhörnchen und Meerschweinchen zu bewundern ebenso einen prächtig ausgestatteten Herzog, seine Diener und die gruselig anzusehende Fee Kräuterweis, nicht zu vergessen die unglaubliche Nase des in einen Zwerg verzauberten Jungen Jakob.

Ganz beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler auch von der Drehbühne, deren Technik ausgiebig genutzt wurde, um eine Küche, eine Schusterwerkstatt, den Marktplatz oder den Palastgarten vor den Zuschauern erscheinen zu lassen.

Am Ende der Aufführung schauten die Lehrerinnen und Lehrer in rundum begeisterte Gesichter, es gab viel Applaus und einige Schüler und Schülerinnen „ergatterten“ vor dem Seiteneingang des Schauspielhauses noch ein Foto mit zwei Darstellern – ein wirklich märchenhafter Vormittag.

 

Sehen Sie dazu auch das "Fotoalbum" des Soester Anzeigers vom 25.01.2020.

 

Zurück