Sekundarschüler gestalten Fußgängerzone bunt

Erstellt von S. Seeger |

Im Rahmen des „Tags der Städtebauförderung“ beteiligte sich unsere Schule gestern mit einer Straßenmal-Aktion am Stadtfest.

Die Straßenmalerei war erneut eine gemeinsame Aktion unserer Schule und der Wirtschaftsförderung Werl.

Schon seit einiger Zeit arbeitet Luisa Klein-Schnettker, Kunstlehrerin an unserer Schule, mit der GWS zusammen, zuletzt mit der Aktion "Raum für Zukunft" im Rahmen von "Entdecke dein Werl", bei dem zeitweise Schaufenster von Geschäfts-Leerständen in der Fußgängerzone als Ausstellungsfläche genutzt werden, um Kunstobjekte unserer Schülerinnen und Schüler zu präsentieren.

Auch beim Aufruf vor einigen Wochen in Vorbereitung auf das gestrige Stadtfest mussten 35 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen nicht lange überlegen, um beim aktuellen Projekt der Straßenmalkunst dabei zu sein und sich zusammen mit ihrer Lehrerin Luisa Klein-Schnettker wiederum im öffentlichen Raum künstlerisch zu betätigen. Von 13-15 Uhr wurde bei strahlendem Frühsommerwetter die Kreide geschwungen und viele schöne Kunstobjekte aufs Pflaster "gezaubert".
Obwohl die Natur eigentlich dringend etwas Regen in den nächsten Tagen gebrauchen könnte - für die Straßenmalkunst und ihre jungen Akteure wäre es schön, wenn ihre Malereien beim Gang durch die Fußgängerzone noch ein wenig erhalten blieben und die Passanten mit ihren bunten Farben und Ideen noch ein paar Tage erfreuen könnten.

 

Zurück