Herzlich willkommen, liebe Fünfer!

Erstellt von S. Seeger |

Um zehn Uhr heute Morgen wurde unser neuer Jahrgang 5 herzlich in der Mensa unserer Schule begrüßt.

Im Grunde ging die Veranstaltung schon um halb zehn Uhr los mit der "3G-Regel", denn Corona ist leider immer noch nicht vorbei und prägt nach wie vor unser Schulleben - so auch diese Einschulungsfeier.
An zwei verschiedenen Eingängen wurde auf "geimpft, genesen, getestet" kontrolliert und wer ohne Nachweis war, konnte sich auch direkt vor Ort testen lassen. So war sichergestellt, dass alle neuen Fünfer und ihre Angehörigen auch tatsächlich an der Feier teilnehmen konnten - und das im geschützten Rahmen.

Nachdem jeder (natürlich auch mit Abstand) in der Mensa Platz genommen hatte, begrüßte Schulleiterin Sandra Schenkel alle Anwesenden und übergab das Wort danach an die Abteilungsleiterin für die Jahrgänge 5-7, Stephanie Sonntag, die sich den Eltern vorstellte und ihrerseits alle willkommen hieß.
Die Gesangseinlage der Musikkollegin Sylke Delfmann mit dem Lied "Ich wünsche dir" von Sarah Connor setze einen kleinen musikalischen Akzent, der in Corona-Zeiten einen eigentlich größeren Willkommensgruß durch die Sechstklässler ersetzte.

Im Anschluss lernten die Neuankömmlinge in drei Parallelklassen ihr Klassenlehrerteam kennen, mit dem sie dann für circa eine Dreiviertelstunde in die jeweiligen Klassenräume "verschwanden". Dort wurden erste organisatorische Dinge geklärt und sich gegenseitig ein wenig kennengelernt, während die Eltern verschiedene Informationen zu unserem Schulleben mitgeteilt bekamen.

Am Ende eines kurzen "Schultages" und zu Beginn eines sanften Einstiegs, den die Fünftklässler auch nächste Woche noch ausschließlich mit ihrem Klassenlehrerteam verbringen werden, wurden unsere neuen Schülerinnen und Schüler mit kleinen Schultüten als Willkommensgeschenk entlassen.

Die jahrelang zuvor praktizierte Luftballonaktion, bei der Ballons mit Wünschen der Fünftklässler in den Himmel geschickt wurden, fand aus Umweltschutzgründen nicht mehr statt. Dafür werden am Ende des "sanften Einstiegs" wahrscheinlich Klassenbäumchen gepflanzt und Zeitkapseln daneben vergraben, eine viel nachhaltigere und umweltfreundlichere Idee. Nach Jahren zurückkehren und sagen zu können: "Das ist der Baum, der bei meiner Einschulung hier gepflanzt wurde!" ist doch ein schöner Gedanke!

Wir wünschen unseren jüngsten Schülerinnen und Schülern einen guten Start und viel Spaß und Erfolg auf ihrem weiteren Weg an unserer Schule!

Zurück