"Corona-Abschluss" 2020

Erstellt von S. Seeger |

Heute wurden 140 Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufe 10 unter "einmaligen" Bedingungen verabschiedet.

Wegen der Corona-Pandemie fanden die Abschlussfeierlichkeiten in drei Veranstaltungen jeweils um 10 Uhr, 12 Uhr und um 14 Uhr in der Aula unserer Schule statt. So war es möglich, dass die Entlassschülerinnen und -schüler auch in Begleitung ihrer Eltern erscheinen konnten, damit diese ebenfalls dem besonderen Ereignis des Schulabschlusses beiwohnen konnten und trotzdem die sich in diesen Tagen rasch ändernden Hygiene- und Abstandsregeln gewahrt werden konnten.

An einer inklusiven Schulform wie der Sekundarschule werden viele unterschiedliche Abschlüsse vergeben, so auch dieses Jahr: Schulleiterin Sandra Schenkel betonte in ihrer Rede, dass fast ein Drittel der 140 Absolventen (32 %) die Fachoberschulreife mit der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreichten. 32 Schülerinnen und Schüler (22%) haben den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) in der Tasche. 42 Absolventen (30 %) besitzen den Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Elf Schülerinnen und Schüler (7%) erreichten den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und sechs Schülerinnen und Schüler verlassen die Schule mit dem Abschluss des Förderschwerpunkts Lernen.
So vielfältig wie die jungen Menschen an unserer Schule sind, so viele unterschiedliche Möglichkeiten stehen ihnen auch offen. Das Beste aus sich herausholen, das kann jedem gelingen, sofern er nur will. Schwierigkeiten im Leben, Steine, die einem in den Weg gelegt werden sollten, gilt es natürlich genauso zu überwinden, doch besteht man diese Prüfungen, geht man nur gestärkter aus ihnen hervor.
"Vielleicht"... war das Wort, das die Rede der Schulleiterin durchzog, angelehnt an den Titel eines Buches, das sie vor kurzer Zeit geschenkt bekommen hat. "Vielleicht werdet ihr ja etwas ganz Großes entdecken", "vielleicht werdet ihr diejenigen sein, die mit ihrer Stimme sprechen für diejenigen, die dies nicht so gut können", "vielleicht werdet ihr aber auch Hindernisse im Leben zu überwinden haben"...
Gleichgültig, mit welch unterschiedlichen Bedingungen und Voraussetzungen unsere Schülerinnen und Schüler zu uns kamen, nun gilt es nach erfolgreichem Durchlaufen der Sekundarstufe I mutig die weiteren Schritte im Leben zu planen und zu gehen, gemäß dem Motto des heutigen Tages: "Ein Mensch ohne Lebensplan ist wie ein Schiff ohne Kompass".

Ein musikalischer Auftakt und ein Abschlussfilm, den der Kurs "Darstellen und Gestalten" des Jahrgangs 10 erstellt hatte sowie eine "Goodbye-Video-Grußbotschaft" der Lehrerinnen und Lehrer, die aufgrund der Teilnehmerbeschränkungen nicht persönlich an den Veranstaltungen teilnehmen konnten, rahmten die Zeugnisübergabe und die Reden der Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, die Abschlussworte der Schülerinnen und Schüler sowie die Ansprache unseres Bürgermeisters Herrn Grossmann ein.

Im Anschluss an die jeweiligen drei Veranstaltungen konnten noch Gruppenfotos unter freiem Himmel gemacht werden, da der Wettergott wohl auch keine Lust mehr auf Corona hatte und er uns strahlenden Sonnenschein bescherte.

So gelang es, trotz der in diesem Jahr widrigen Gesamtsituation den Entlassschülerinnen und -schülern einen entsprechend würdigen Abschluss ihrer Schullaufbahn an unserer Schule zu ermöglichen, auch wenn bedauerlicherweise die Mottotage und die große geplante Abschlussfeier dieses Jahr der Pandemie zum Opfer fallen mussten.

Alles Gute und viel Erfolg auf dem weiteren Lebensweg wünschen wir unserem besonderen Abschlussjahrgang!

Lesen Sie dazu auch den Artikel des Soester Anzeigers vom 20.06.2020.

 

Zurück