In 72 Stunden die Welt ein bisschen besser machen – Wir sind dabei!

Die Klasse 8e stellt ihre Arbeitskraft in den Dienst der Herzkissenaktion.

72 Stunden lang Arbeit investieren, um etwas Gutes zu bewirken – das ist das Ziel der 72-Stunden-Aktion des Bundes der katholischen Jugend (BdkJ). In 72 Stunden, nämlich vom 23. bis 26. Mai 2019 werden dabei in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die "Welt ein Stückchen besser machen". In Werl wird dazu die Herzkissen-Aktion der Kirchengemeinde Sankt Norbert aufgegriffen, die es sich schon seit 2013 zum Ziel macht, Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind, nach ihrer Operation ein Herzkissen zu schenken. Dieses Kissen dient neben Aufmunterung und Unterstützung der Patientinnen auch der schmerzlindernden Lagerung des Arms nach der Brust-OP.

Die 8e der Sälzer-Sekundarschule wird übrigens neben weiteren Klassen des Mariengymnasiums und der Ursulinen am Freitag, dem 24.05. ihre Arbeitskraft in den Dienst dieser guten Sache stellen und mithelfen, das Ziel der Aktion zu verwirklichen, nämlich 720 Herzkissen zu erstellen, die dann dem Brustzentrum, der Palliativ-Station und dem Hospiz Unna zur Verfügung gestellt werden. Dazu werden die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag im Pilgersaal der Basilika Aufgaben wie Füllwatte abwiegen, Herzkissen füllen, oder auch das Setzen einer Schlussnaht übernehmen. Die Aktion läuft den kompletten Freitag und Samstag in Pilgersaal, aber auch auf dem Vorplatz der Basilika und in der angrenzenden Fußgängerzone sind begleitende Aktivitäten geplant.

 

Lesen Sie dazu auch den Artikel des Soester Anzeigers vom 07.05.2019.